Das Jahr im Schloss

Doberlug-Kirchhain Schloss & Kloster Doberlug

365 Fenster, 52 Räume, zwölf Giebel, ein Eingangstor – das Renaissanceschloss Doberlug sieht interessant aus und kann aus 400 Jahren seines Bestehens interessante Geschichten von Besitzern und Hausherren erzählen. Ursprünglich war es eine Klosterabtei. König Johann Georg i. von Sachsen ließ es in ein Jagdschloss umbauen.

Geplündert, zerstört, mehrfach im Verwendungszweck umgewidmet, hat auch das 1165 gestiftete Kloster eine sehr wechselvolle Geschichte. Inzwischen von allen Fremdgebäuden befreit und restauriert, erstrahlt das älteste Zisterzienserkloster des Landes Brandenburg im verdienten Glanz. Aus der Barockzeit sind Orgelempore und Fürstenloge erhalten geblieben. Aus einer späteren Restaurierung die farbige Bemalung.

Im Schloss ist auch die Tourist Information zuhause. Außer Montag kann man sich hier über Ort und Geschichte informieren lassen. Das Schloss beherbergt wechselnde Ausstellungen und war selbst als Ensemble 2014 Denkmal des Monats des Landes Brandenburg. In diesem Jahr war auch die 1. Brandenburgische Landesausstellung "Preußen und Sachsen. Szenen einer Nachbarschaft" zu erleben.

Adresse

Schloss Doberlug
Schlossplatz
03253 Doberlug-Kirchhain
E-Mail: touristinfo@doberlug-kirchhain.de
Web: www.doberlug-kirchhain.de/verzeichnis/objekt.php?mandat=38463
Ihr Browser wird zur Darstellung von Google Maps nicht mehr unterstützt.